Neuigkeiten

Fast 1.500 Godesberger pilgern nach Maria Laach

17. Mai 2017 / Neuigkeiten

Fast 1.500 Godesberger pilgern nach Maria Laach

Bonns Oberbürgermeister und Landtagsabgeordneter begleiten die Wallfahrt

Mit 1.450 gemeldeten Pilgern trifft der Seelsorgebereich Bad Godesberg am kommenden Samstag, dem 20. Mai 2017, zu seiner großen Wallfahrt in Maria Laach ein. „Die Teilnehmerzahlen haben unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Es werden vermutlich noch einige zusätzlich und unangemeldet in Maria Laach vorbeischauen. Die Godesberger Pilger werden also am Wallfahrtstag das Bild der Abteianlage dominieren“, sagt Pfarrer Dr. Wolfgang Picken. Der Godesberger Pfarrer hebt hervor, dass die Gastfreundschaft und Offenheit, mit der die Mönchgemeinschaft die Pilger aus dem Süden Bonns aufnehme, herausragend sei. „Wir sind überwältigt von der Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft, mit denen uns das Kloster empfängt und den Pilgertag mitgestaltet“, so Picken weiter. Es sei schließlich eine große logistische Herausforderung, einen Pilgeransturm dieser Art zu bewältigen.

Unter den Pilgern aus Bad Godesberg werden auch der Bonner Oberbürgermeister, Ashok Sridharan, und der neugewählte NRW-Landtagsabgeordnete, Dr. Christos Katzidis, sein. Zu seinem Wahlkreis gehört Bad Godesberg. Die vielen Pilger aus dem größten Seelsorgebereich des Erzbistums Köln werden sich gemeinsam mit ihren Priestern, Seelsorgern und Ordensleuten auf den Weg machen. Die größte Gruppe bilden die Kinder, Jugendlichen und jungen Familien. „Es wird sich ein buntes und lebendiges Bild von Kirche präsentieren. Der gemeinsame Tag bringt uns immer als Seelsorgebereich voran und bestärkt viele nachhaltig in ihrem Glauben. Das ist der Grund, weshalb sich die Wallfahrt bei allen Generationen einer so großen Beliebtheit erfreut“, erläutert Pfarrer Picken. Die Wallfahrt, die in diesem Jahr unter dem Motto: „Zusammen wachsen“ steht, ist bereits die 13. große Wallfahrt, die von Godesberg aus stattfindet. Vorherige Ziele waren unter anderem Köln, Münster, Trier, Limburg, Andernach und Kevelaer.

Wallfahrt 2016 nach Andernach (Foto: Stefan Rachow) Die Anreise der knapp 1.500 Pilger erfolgt mit einer Vielzahl von Bussen und Privatfahrzeugen. Die Pilger formieren sich auf dem Parkplatz der Abteianlage zu einer Prozession und ziehen von dort zur Basilika. Hier beginnt um 10.00 Uhr das festliche Wallfahrtshochamt. Es predigt Pfarrer Dr. Wolfgang Picken. Die Liturgie wird von Konzelebranten, über 150 Messdienern und zahlreichen Chorgemeinschaften mitgestaltet. Parallel zu dem Gottesdienst in der Kirche finden zwei Kindergottesdienste für unterschiedliche Altersgruppen im Pilgerforum (bei schönem Wetter auf der Abtswiese hinter den Mauern des Klosters) und in der Krypta der Basilika statt. Am Ende der Eucharistiefeier ziehen alle Kinder und Familien für ein gemeinsames Lied und ein Gebet, sowie den Schlusssegen in die Kirche ein. Es folgt ein Grußwort des Bonner Oberbürgermeisters und ein Dank an die Mönche durch den technischen Wallfahrtsleiter, Dr. Christoph Veit.

Die Pilger werden schließlich mit den Mönchen das Mittagsgebet beten und dann auf dem Vorplatz vor dem Kloster gemeinsam das Mittagessen einnehmen. Die Malteser aus Meckenheim werden die Verpflegung sicherstellen. Nach dem Mittagessen beginnt ein vielfältiges Programm für die Pilger, das Angebote für alle Altersgruppen und zahlreiche Führungen durch das Innere des Klosters vorhält. Um 15.30 Uhr treffen die Godesberger wieder auf dem Vorplatz zur Abtei zu einem „Offenen Singen“ zusammen. Es wird vom Gospelchor des Seelsorgebereichs eröffnet. Das gemeinsame Singen schließt mit einer kurzen Andacht und dem Segen, den die Priester des Seelsorgebereichs den Pilgern einzeln, oder als Paare und Familien erteilen. Gegen 16.30 Uhr treten die Godesberger den Heimweg nach Bonn an.

„Wir rechnen mit einem aufregenden und zugleich besinnlichen, einem frohen und nachhaltigen Wallfahrtstag, von dem wir bereichert in unseren Seelsorgebereich zurückkehren“, äußert Dr. Picken als Erwartung. Alles sei gut vorbereitet und für gewöhnlich sei Petrus den Pilgern aus Bad Godesberg gewogen.

Fotos: Stefan Rachow

Wallfahrt 2016 nach Andernach (Foto: Stefan Rachow)


Zurück