Austellungen

Ausstellung Luther in Laach


Termin

Woher hat Luther das, was er sagt? Was wurde aus dem, was Luther gesagt hat?” Ursprungs- und Wirkungsgeschichte(n) der Wittenberger Reformbewegung werden anhand ausgewählter Exponate veranschaulicht.

Die Ausstellung präsentiert sowohl die innerkatholische Verortung der Reformanliegen Luthers (insbesondere auf dem Hintergrund seiner klösterlichen Prägung) als auch die unterschiedlichen Weisen der späteren Rezeption (reformkatholisch, konfessionell, polemisch, ökumenisch). Die Ausstellung gibt einen kritischen Impuls zum Reformationsgedenken, weil sie Luther weder isoliert und oberflächlich noch verklärend betrachtet.

Die Exponate entstammen alle der Bibliothek der Abtei Maria Laach und zeigen dadurch auch das Wachsen und die Besonderheiten einer historischen Bibliothekssammlung.

Besucherinformationen

Im Rahmen des Reformationsgedenkens 2017 wird die in der Klausur gelegene Historische Jesuitenbibliothek für
eine besondere Luther-Ausstellung geöffnet.

Bitte beachten Sie folgendes:

  • Aufgrund des eingeschränkten Raums der sonst nicht allgemein zugänglichen Bibliothek können maximal 15 Besucher gleichzeitig die Ausstellung besichtigen.
  • Wir sind daher gehalten, den Besuch der Ausstellung jeweils zeitlich zu begrenzen.
  • Weil wir gerne vielen Besuchern die einmalige Gelegenheit zur Besichtigung geben wollen, ist es erforderlich, sich vorab per E-Mail anzumelden.
  • Ein unangemeldeter Besuch ist leider nicht möglich.

Wir bitten im Interesse aller Besucher um Ihr Verständnis für dieses Verfahren.


Spezialführung unter fachkundiger Leitung (45 min):

Aufgrund der sehr großen Nachfrage bieten wir ab sofort nur noch Spezialführungen unter fachkundiger Leitung (45 min) an und zwar in der Zeit von Montag bis Samstag zu vereinbarten Terminen.

Bitte bedenken Sie, dass es sich um eine Führung durch die Ausstellung, nicht um eine Bibliotheksführung handelt.

Anmeldungen für Spezialführungen richten Sie bitte unter Nennung des Wunschtermins an folgende E-Mail-Adresse: E-Mail schreiben

Innerhalb von sieben Tagen erhalten Sie Antwort auf Ihren Anmeldewunsch. Erst damit ist Ihre Buchung garantiert.

Aufgrund der sehr großen Nachfrage können wir kurzfristige Terminanfragen leider nicht berücksichtigen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Eintrittspreise:
Der Eintritt ist frei; wir bitten jedoch um eine Spende zur Unterstützung unserer Arbeit.


Begleitbroschüre:
Zur Ausstellung erscheint die Begleitbroschüre “Luther in Laach”.


Es gibt keinen barrierefreien Zugang.


Individuelle Besichtigungen:

Anmeldungen für individuelle Besichtigungen ohne Leitung können in Maria Laach nicht mehr berücksichtigt werden.

Gerne verweisen wir aber auf das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz / Rheinische Landesbibliothek Koblenz, Bahnhofplatz 14, 56068 Koblenz, Telefon: 0261 91500-101, E-Mail schreiben, www.lbz.rlp.de.

Dort können Sie die Ausstellung „Luther in Laach“ vom 21.09.-31.10.2017 individuell besichtigen.

Öffnungszeiten in Koblenz:
Montag bis Freitag 10.00-19.00 Uhr
Samstag 10.00-13.00 Uhr


Zurück