Kirchenmusik

Eine benediktinische Klosterkirche ist undenkbar
ohne den lebendigen Vollzug der täglich gefeierten Liturgie.

Musik in der Liturgie

Hier informieren wir über die aktuelle Musik bei Hochämtern, Messen und Vespern:

Donnerstag, 25. Mai 2017 – Hochfest Christi Himmelfahrt (A)

9.00 Uhr Konventamt
Gregorianische Gesänge:
Proprium “Viri Galilaei” sowie die I. Choralmesse “Lux et origo” und Credo III

Orgelnachspiele für 9.00 Uhr Konventamt und 11.00 Uhr Messe

Peter Christian Lutkin | 1858 – 1931
Postlude on “Crown him with many crowns” (Ascensiontide)

Orgelnachspiel für 17.30 Uhr Sonntagsvesper

Wilhelm Conradi | 1816 – 1904
Postludium D-Dur

Sonntag, 28. Mai 2017 – Siebter Sonntag der Osterzeit (A)

9.00 Uhr Konventamt
Gregorianische Gesänge:
Proprium “Exaudi Domine” sowie die I. Choralmesse “Lux et origo” und Credo III

Orgelnachspiele für 9.00 Uhr Konventamt und 11.00 Uhr Messe

Johann Sebastian Bach | * 1685 – 1750
Toccata D-Dur BWV 912/1

Orgelnachspiel für 17.30 Uhr Sonntagsvesper

Richard Bartmuß | 1859 – 1910
Finale aus “Auferstehungsmorgen”

Einzug der Mönche in die Klosterkirche zur Feier der heiligen Messe. (Foto: Jens Weber)

Gottesdienst

Die Gottesdienste haben im Kloster Vorrang vor allem anderen. Besucher und Gäste sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit den Brüdern die Liturgie zu feiern.

Mehr erfahren...

Gregorianischer Choral

Die Gottesdienste der Mönche in Maria Laach werden maßgeblich durch den gregorianischen Choral bestimmt, welcher täglich in den Laudes, im Choralamt und in der lateinischen Vesper zu hören ist - er ist gesungenes Gebet und Wort Gottes im Vollzug der Feier der Liturgie.

Darin lag der eigentliche Sinn der Pfalzgrafenstiftung von 1093 und damit hat das klösterliche Leben am Laacher See begonnen, als gerade erst die Fundamente der romanischen Basilika gelegt wurden.

Zur täglichen Liturgiefeier gehört der Gesang der Psalmen, Responsorien und Hymnen, die Lesung der Heiligen Schrift und der Kirchenväter in den einzelnen Horen des Stundengebets, vor allem aber die gregorianischen Gesänge der Eucharistiefeier, die vor 900 Jahren kaum anders geklungen haben als heute. So wird der Gottesdienst seit Jahrhunderten hier gefeiert – im Rhythmus der Tage und Wochen im Festkreis des Jahres.

Er erfüllt auf seine Weise die strengen Formen der romanischen Architektur und prägt und belebt den Tageslauf und das Wirken der Mönche.

Konzerte

Unsere nächsten Konzert-Termine in Maria Laach:

Kirchenmusiker

Für die Musik in Maria Laach sind Abteiorganist Gereon Krahforst und Kantor P. Philipp Meyer OSB verantwortlich.

Gereon Krahforst

Abteiorganist

Mehr erfahren…

P. Philipp Meyer OSB

Kantor

Mehr erfahren…