Pflanzen-Service (Bildtafeln Kräuter)

Marokkanische Minze (Mentha spicata var. crispa „Maroccan“)

Bildtafeln Kräuter Lippenblütler

Standort: sonnig bis halbschattig – ein zu schattiger Standort kann zu Mehltau-Befall führen.

Wuchs: abhängig von Standort und Feuchtigkeit etc. bis ca. 30 cm hoch, starke Ausbreitung über unterirdische Ausläufer!

Wasserbedarf: mittel – liebt Feuchtigkeit, aber keine Staunässe! Sollte nie zu stark austrocknen, das kann zu Kümmerwuchs führen.

Nährstoffbedarf: mittel – je nach Wachstum und Nutzung

Winterschutz: Abdecken mit Laub oder Tannenzweigen

Außerdem: Um zu starkes „Ausufern“ zu vermeiden, können stark wuchernde Minzen in Pflanzringe o. ä. gepflanzt werden.

Die Marokkanische Minze (und ihre „Schwestern“ Türkische, Tunesische und Persische Minze) hat einen verhältnismäßig hohen Menthol-Gehalt. Sie eignen sich daher ideal zum einen für Erkältungskrankheiten, aber auch – oder besonders – für erfrischende Sommertees und Desserts!


Zurück