Laacher Orgelkonzerte

Laacher Orgelkonzerte 2019


Termin

Organist: Thomas Schnorr, Mayen
147. Orgelkonzert

Programm:

Franz SCHMIDT | 1874 – 1939
Präludium und Fuge D-Dur („Halleluja“)

Jehan ALAIN | 1911 – 1940
Variations sur un thème de Clément Jannequin

Joseph JONGEN | 1873 – 1953
Menuet-Scherzo op. 53/2

Alexandre GUILMANT | 1837 – 1911
Sonate Nr. 6 h-moll op. 86
▪ Allegro con fuoco
▪ Méditation
▪ Fugue et Adagio

Thomas SCHNORR | *1976
Improvisation

Thomas Schnorr, geboren 1976, erhielt während seiner C-Ausbildung am Institut für Kirchenmusik in Mainz Orgelunterricht bei Regionalkantor Franz Leinhäuser in Oberwesel. Anschließend studierte er Katholische Kirchenmusik am Fachbereich Musik der Johannes Gutenberg – Universität in Mainz. Seine Lehrer waren Prof. Gerhard Gnann (Literatur), Prof. Dr. Egidius Doll und Alfred Müller (Improvisation). Prof. Mathias Breitschaft (Chorleitung) und Prof. Eberhard Volk (Orchesterleitung).
Im Rahmen des Studiums erfolgte ein einjähriges Auslandsstudium an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien bei Prof. Peter Planyavsky. Nach Abschluss des Kirchenmusikstudiums mit dem A – Examen 2004 führten ihn weitergehende Orgelstudien nochmals an die Wiener Musikuniversität zu Prof. Guido Mayer.
Seit Herbst 2004 ist er Kantor an St. Clemens in Mayen/Eifel. Daneben erfolgte ein Aufbaustudium im Fach Orgelimprovisation bei Prof. Wolfgang Seifen an der Universität der Künste in Berlin, Diplomabschluss 2006. Das Konzertexamen im Fach Orgelliteraturspiel absolvierte er 2010 bei Prof. Roland Maria Stangier an der Folkwang Hochschule in Essen.
2007 war er zweiter Preisträger beim Internationalen Wettbewerb für Improvisation in Schwäbisch Gmünd. Ebenso beim 3. Westfälischen Wettbewerb Orgelimprovisation in Bielefeld 2009.


Zurück