Laacher Orgelkonzerte

Laacher Orgelkonzert | Marianische Orgelmusik aus deutschen Landen


Termin

Organist: Ruben J. Sturm, Rottenburg

Programm:

Georg Friedrich Händel | 1685-1759
Aus dem Orgelkonzert Nr. 11 op.7/5
▪ Andante larghetto e staccato B-Dur
(Transkription für Orgel von Martin Schmitz)

Ludwig Boslet | 1860-1951
aus den 12 größeren Orgelstücken op. 22
Fantasie zu einem alten Kirchenlied („Maria zu lieben“)

Joseph Kromolicki | 1882-1961
Zwei Konzert-Etüden, op. 49, Nr. 1 (1938)
▪ Legato
▪ Staccato

Clemens Ingenhoven | 1905-1982
Choral und Variationen über „Wunderschön Prächtige“

Sigfrid Karg-Elert | 1877-1933
aus „7 Pastels from the Lake of Constance“ op. 96
(7 Pastelle vom Bodensee)
▪ The Soul of the Lake (Die Seele des Sees)

Franz Lehrndorfer | 1928-2013
Variationen über „Maria, Dich lieben“ (1994)

Erhard Quack | 1904-1983
Praeambulum I – feierlich
Ave Maria (1944)
Praeambulum VI – festlich

Ruben J. Sturm | *1979
Improvisation über ein gegebenes Liedthema

Ruben Johannes Sturm wurde 1979 in Speyer am Rhein geboren.
Er studierte an der Musikhochschule in Frankfurt/Main Kirchenmusik und künstlerisches Orgelspiel. Darüber hinaus besuchte er zahlreiche Meisterkurse und war Preisträger bei verschiedenen Orgelwettbewerben.
Im Jahre 2008 gewann er den 1. Preis beim renommierten Wettbewerb „Orgelimprovisation im Gottesdienst“, der zuvor seit 1993 nicht mehr vergeben worden war und auch seither nicht wieder vergeben wurde. Nach dem A-Examen (mit Auszeichnungen in Orgelliteraturspiel und Liturgischem Orgelspiel/Improvisation) arbeitete er vier Jahre lang als Regionalkantor in der Diözese Mainz.
Im Herbst 2009 erfolgte die Berufung in die Bischofsstadt Rottenburg am Neckar, wo er seit 2010 als Domorganist und Professor für Orgelliteraturspiel und Orgelimprovisation/Liturgisches Orgelspiel an der Hochschule für Kirchenmusik wirkt. Als Prorektor leitete er diese auch im Studienjahr 2013/14 kommissarisch.
Zudem ist er Künstlerischer Leiter der „Internationalen Rottenburger Orgelkonzerte“ und des „Rottenburger Orgelsommers“ sowie Bischöflicher Orgelsachverständiger der Diözese Rottenburg-Stuttgart.
Im Sommersemester 2016 unterrichtete er zusätzlich noch im Rahmen einer Professurvertretung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt..
Er widmet sich einer umfangreichen Aufnahme- und Konzerttätigkeit im In- und Ausland.

Dauer: ca. 60 Minuten
Der Eintritt ist frei
Am Ende wird bei der Türkollekte eine großzügige Spende erbeten
Anmeldung nicht erforderlich


Zurück