Laacher Orgelkonzerte

Laacher Orgelkonzerte 2018


Termin

Organist: Eric Hallein, Roeselare / Belgien

Programm:

Johann Sebastian BACH | 1685 – 1750
Toccata, Adagio und Fuge C-Dur BWV 564

César FRANCK | 1822 – 1890
Fantaisie in A-Dur

Nicolas-Jacques LEMMENS | 1823 – 1881
▪ Marche triomphale
▪ Cantabile
▪ Finale

Joseph JONGEN | 1873 – 1953
▪ Cantilène
▪ Chant de Mai op. 53/1
▪ Scherzo op. 108/1
▪ Toccata op. 104

Nach Studien am Lemmensinstitut in Löwen begann der 1958 geborene Eric Hallein aus Roeselare, Belgien, seine Musikstudien am Königlichen Musikkonservatorium in Brüssel. Er erlangte verschiedene Erste Preise (Musikalische Elementarlehre, Harmonie, Praktische Harmonie, Orgel, Clavicembalo und Kammermusik) sowie die Hochschuldiplome für Kammermusik und Cembalo. Danach perfektionierte er sich in Maastricht, wo er das Meisterdiplom und das Solistendiplom Orgel erhielt, wonach er sich in Organologie und historischer Ausführungspraxis u.a. bei Harald Vogel vertiefte. 1981 wurde er Laureat der Stiftung Horlait-Dapsens.Eric Hallein beherrscht ein umfangreiches Repertoire. Die alte Musik lernte er durch das Spielen auf historischen Instrumenten aus dem 16. bis 18. Jahrhundert ; er konzentrierte sich zudem auf die Werke von Johann Sebastian Bach und Zeitgenossen. Zudem spezialisierte er sich auf das Orgelrepertoire aus dem 19. und 20. Jahrhundert mit Werken von Komponisten wie zum Beispiel Franck, Widor, Vierne, Dupré, Messiaen, Peeters, Liszt und Reger. Als Konzertorganist trat er in den meisten Ländern von Europa, in Südafrika , Vietnam und in den USA auf. Eric Hallein ist Orgellehrer an der Musikakademien in Ieper, Menen und Roeselare und Cembalolehrer an der Musikakademie in Ieper. Desweiteren ist er Titularorganist an der Heilig-Blut-Basilika in Brügge, künstlerischer Leiter des Orgelkreises Adrian Willaert und Organisator des Internationalen Orgelfestivals Adrian Willaert. Eric Hallein ist auch Mitglied der Diözesanskommission für Orgel und Glocken des Bistums von Brügge.


Zurück